Samstag, 13. Mai 2017

12 von 12 l im Mai 2017

Der 12. ist da. Und Caro sammelt wieder. Und ich konnte gerade der Verlockung nicht widerstehen, zu gucken, was am letzten 12. Mai so los war. Ach stimmt! Da hatte ich ja ein sechs Wochen altes Baby! Verrückt! 
Der Tag beginnt friedlich. Das Wichtelkind liegt im Bett und schläft tief. Dann kommt ein Zwerg zu Besuch. Er will den Wichtel kuscheln. Na gut. Es ist acht. Da kann der kleine Mann auch mal geweckt werden. Vorallem so zärtlich wie das der große Bruder so macht (leider alle Bilder verwackelt - heul). Im Anschluss lese ich ein paar Seiten unserer aktuellen Lieblingslektüre: Asterix!


Das Wetter ist überraschend besser als erwartet. Da sind zwar diese fiesen kleinen Wolkenfetzen, die auf kommendes schlechtes Wetter hinweisen, aber die Sonne scheint. Voll gut!

Ich erledige den allmorgendlichen Kram. Dann bringen der Wichtel und ich den Zwerg in die Kita.

Meine Lieblingswand wird grün. Und ich bin auf den Weg in den Kurzwarenladen. Verspricht ein guter Tag zu werden.

Von dieser Sorte hätte ich heute an die tausend Bilder machen können, so sehr hab ich mich über den blauen Himmel gefreut!

Dann habe ich meine 2.Lieblingswand entdeckt. Sie sieht im Sonnenschein bedeutende pinker aus als sie in Wirklichkeit ist.

Beim Einkaufen vergesse ich zu fotografieren. Das merke ich aber erst, als mein Kinderwagen mit 3 Taschen und Kind völlig überbelastet ist und ich im Drogeriemarkt eine perfekt sitzende Sonnenmütze gefunden habe, die der Wichtel sogar selbst aufsetzen will.

Zuhause angekommen mach ich mir trotz müdem Kind einen Salat. Hab nämlich bislang 1/2 trockenes Brötchen gegessen. Das ist jetzt aufgebraucht! Der Wichtel verschmäht seinen Quinoa-Mix und nagt an einer Radieschenscheibe.

Dann stille ich den Wichtel in den Schlaf, was dank seines Erschöpfungszustands doch ganze 5 Minuten dauert. Dann mache ich mir noch ein (zu lang gekochtes) Ei im Glas.

Es ist kurz vor drei und das Dreamteam aus Wichtel und mir ist on the road again. Der Kinderwagen ist bepackt mit einer großen blauen Tüte voller Kinderkleidung. Es geht zum Second Hand Laden, der mir tatsächlich einen Großteil abnimmt. Wie schön. Wieder mehr Platz für Atemluft im Haus. Der Wichtel spielt unterwegs mit seinem liebsten Steckspielzeug - dem Fahradschloss.

Dann hole wir den Zwerg aus der Kita ab (zu früh, wie er findet) und lungern noch auf der Bank vor der Kita rum und lauern den Eltern seiner Freunde auf. Gemeinsam geht es auf einen kleinen Spielplatz. Ich kauf Eis am Stiel, das den Kindern nicht besonders schmeckt, weil im Sorbet Fruchtstücke drin sind. Verwöhnte Blagen :-)

Noch eine Runde Stillen und dann gen Heimat. Im Rudel sind die Kinder immer so erfreulich schnell unterwegs.

Da ich morgens den Wetterbericht gelesen hatte, lautete der Familienbeschluss Abendessen beim Chinesen. Draußen sitzen. Sommer-Gefühle genießen. Bevor es dann am nächsten Morgen wieder regnet. Die Wantans, Maos Lieblingsessen und die Ente in Hoisin bleiben unfotografiert, was daran liegt, dass der Koch es nie hinbekommt das Essen gleichzeitig rauszuschicken und wir alle doll hungrig sind. Bleibt noch zu erwähnen, dass das Baby die mit Garnele und Hack gefüllten Wantans, die eigentlich für seinen Bruder waren, am liebsten allein verputzt hätte. Lieber Herr Hipp, wie wäre es mit einer Erweiterung des Sortiments?

Abends als die lieben Kleinen schlafen merke ich dann nach dem Fotos sichten, dass ich keinen geraden Satz mehr rausbringe. Das muss an der Sonne gelegen haben. War ein schöner Tag. Und heute ist Wochenende. Ich will Kuchen backen und Frühstück machen.
Deshalb schicke ich meine nachträglichen 12 von 12 jetzt gemeinsam mit einem lieben Gruß zu Caro rüber und mach mich ans Werk.

Bis bald und alles Liebe,
Anna